Schützengesellschaft

Brislach

Vereinsgeschichte

  • 1888 nimmt man als das Gründungsjahr der Feldschützen Brislach an, da keine genauen Belege vorhanden sind.
  • 1889 erfolgte bereits der Beitritt zum Bezirksschützenverband.
  • 1892 wurde die erste Vereinsfahne angeschafft.
  • 1907 Beitritt zum SSV (30 Mitglieder)
  • 1921 Gründung einer zweiten Schützengesellschaft, nach vereinsinternen Streitereien: den Militärschützen Brislach, welche noch im Gründungsjahr dem Bezirksschützenverband beitreten. In den folgenden Jahren verzeichnen beide Vereine immer wieder beachtenswerte sportliche Erfolge.
  • 1946 Namensänderung bei den Feldschützen! Man nennt sich fortan Freischützen Brislach.
  • 1947 treten auch die Militärschützen dem SSV bei.
  • 1965 bauen beide Vereine zusammen das neue Schützenhaus in der Au mit 12 Kehrscheiben.
  • 1997 beschliessen beide Vereine einen Zusammenschluss unter dem heutigen Namen: Schützengesllschaft Brislach
  • Seit März 1997 schiesst die Schützengesellschaft Brislach auf der Schiessanlage Rüti in Breitenbach
  • 1998 erste Generalversammlung des neuen Vereins.